Print Recipe
Osterlamm aus Germteig
Menüart Dessert
Vorbereitung 60 min
Kochzeit 60 min
Portionen
portion
Zutaten
Menüart Dessert
Vorbereitung 60 min
Kochzeit 60 min
Portionen
portion
Zutaten
Anleitungen
  1. In einer Schüssel gibt man das Mehl, Germ, Butter, Zucker, Eier, Milch, abgeriebene Zitronenschale und Salz hinein. Anschließend alles zu einem Teig kneten bzw. schlagen.
  2. Danach die Schüssel mit einem Küchentuch bedecken und mindestens 40 Min. an einem warmen Ort gehen lassen. Nochmals den Teig gut durchschlagen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die einzelnen Lamm-Teile drauf legen.
  3. Ist der Teig gut aufgegangen, wird zuerst der Kopf des Lamms geformt. Nun werden zwei kleinere Teile geformt, die als Lammhaar dienen. Weiter werden die Lammohren geformt. Für den Körper des Lamms werden ca. 22-23 weitere Stücke benötigt. Es folgen nur noch die Beine, dafür werden 2 längliche und 2 runde Stücke in Form gebracht. Alles etwas zusammengedrückt auf das Blech legen.
  4. Das geformte Lamm nun mit einem Tuch zudecken und die rohen Teigteile nochmal eine gute halbe Stunde aufgehen lassen. Die Rosinen als Augen in den Lammkopf hineindrücken.
  5. Im vorgewärmten Rohr bei mittlerer Hitze (Ober- und Unterhitze, ca 180 Grad) goldbraun backen, wobei während der ersten fünf Minuten Backrohrtür einen Spalt offen bleibt.
  6. Ist das Lamm fast fertig und schon etwas Farbe angenommen hat, vorsichtig mit warmer zerlassener Butter bestreichen. Danach fertig backen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
Dieses Rezept teilen